Schlager-Newcomer in Chemnitzer Stadthalle

Musik Ben Zucker am 30. Januar auf der Bühne

schlager-newcomer-in-chemnitzer-stadthalle
Ben Zucker. Foto: Semmel Concerts

Er wird als der Schlager-Newcomer des Jahres 2017 gefeiert. Sein Debütalbum wandert Woche für Woche höher in den offiziellen deutschen Charts und seine Fangemeinde wächst - Ben Zucker. Der gebürtige Mecklenburger, der in Berlin aufwuchs, habe mit 14 Jahren mit Hilfe seines Vaters, einem großen Neil-Young-Fan, begonnen, Gitarre zu spielen. Schon bei seinem ersten Mal auf der Schulbühne infizierte sich der heute 34-Jährige mit dieser Leidenschaft und brennt seitdem dafür.

Ben Zucker in der Stadthalle

Seine rauchig-markante Hammerstimme, die nach eigenen Worten "ohne Whiskey, Zigaretten und Heiserkeit" entstand, ist sein Markenzeichen und beherrscht sowohl Ballade als auch rockig-poppige Up-Tempo-Songs. "Seine Texte berühren, verführen und erzählen schonungslos und direkt aus dem Leben", kündigt Veranstalter Semmel Concerts den Auftritt Ben Zucker am 30. Januar um 20 Uhr in der Stadthalle an.

Bei der Entstehung seines Erstlingswerks standen ihm professionelle Partner zur Seite: Ben Zucker ging mit Thorsten Brötzmann (Unheilig, Matthias Reim, Helene Fischer) und Philipp Klemz (Glasperlenspiel "Geiles Leben") ins Studio und arbeitete mehrere Monate an seinem Debüt.