"Schon knapp 100 Pakete abgegeben"

BLICK-Aktion Unterstützen Sie mit Weihnachtspäckchen bedürftige Menschen

Helfen, wo Hilfe benötigt wird: Gerade in der Weihnachtszeit rückt dieser Gedanke mehr denn je in den Mittelpunkt. Deshalb unterstützt der BLICK mit seiner Aktion "Leser-Pakete" seit 18 Jahren gemeinnützige Einrichtungen der Stadt. In diesem Jahr haben auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder die Möglichkeit dazu. Machen Sie mit und schnüren Sie ein Weihnachtspaket für bedürftige Menschen. Neu in diesem Jahr: In der Brückenstraße befindet sich keine Annahmestelle. Ihre Pakete sind aber bei den Mitarbeitern des Vereins Selbsthilfe 91 bestens aufgehoben. Die Weihnachtspäckchen werden im Hilfscenter "Sparbüchse", Lessingstraße 13, und dem "Lichtblick" am Falkeplatz entgegen genommen. "Knapp 100 Pakete wurden in beiden Einrichtungen schon abgegeben", freut sich Mitarbeiterin Rosmarie Marinitsch. "Parallel dazu haben wir schon jede Menge Anfragen von Einrichtungen erhalten, welche die Leser-Pakete gerne verteilen möchten - darunter die Heilsarmee, die Bahnhofsmission oder der Tagestreff "Haltestelle" für Wohnungslose. Um den Bedarf zu decken, benötigen wir mindestens 500 Pakete." Jetzt sind also unsere Leser gefragt! Beachten Sie bitte, dass auf dem Paket das Geschlecht des Empfängers vermerkt ist. Die Öffnungszeiten der beiden Annahmestellen: "Sparbüchse" von Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 9 bis 14 Uhr. "Lichtblick" Montag und Mittwoch von 8 bis 16 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 17 Uhr, und Freitag von 8 bis 15.30 Uhr. (Tel. 0371/369230). Letzter Abgabetag ist der 18. Dezember.