Schritt für Schritt "entfalten"

Kulturstrategie Wimmelbild zeigt Entstehungsprozess

Im Januar verabschiedete der Stadtrat die neue Kulturstrategie der Stadt, die unter dem Motto "Kultur Raum geben" steht. Das Strategiepapier dazu umfasst rund 40 Seiten. In Zeiten der schnellen Lesekultur ist das ein kleiner Wälzer. Die Lösung: Ein Wimmelbild, das die beiden Künstler Stephanie Brittnacher und Pascal Anselmi am Montag im Rathaus vorstellten. Die Idee dazu wurde in einem von der Stadt ausgerufenen Gestaltungswettbewerb entwickelt.

Mit dem Wimmelbild - einer grafischen Variante der Kulturstrategie - werden die wesentlichen Punkte für die künftige kulturelle Entwicklung überschaubar dargestellt. Dabei "entfaltet" sich die Strategie Schritt für Schritt und zeigt mit Humor das kulturelle Leben, den Charakter und die Menschen der Stadt. Im Wimmelbild können Betrachter auf eine Zeitreise gehen und den Prozess des Entstehens der Kulturstrategie erkunden: Mit jedem Auffalten öffnet sich ein neues Kapitel der Kulturstrategie - von der Vision, über die Themenfelder hin zum finalen Poster "Chemnitz im Jahr 2030". Knapp fünf Monate haben Stephanie Brittnacher und Pascal Anselmi an der Umsetzung des Bildes gefeilt. Die größte Herausforderung sei gewesen, eine Vision zu bebildern ohne der endgültigen Gestaltung vorzugreifen. Die Faltposter liegen im Rathaus, im Kultur.RAUM im Tietz-Erdgeschoss sowie im Kulturhauptstadtbüro und im Moritzhof zur Mitnahme aus. Zudem steht das Faltposter im Internet zum Anschauen, Ausdrucken und selbst Falten bereit. Mehr dazu online unter www. chemnitz.de/Kulturstrategie.