Schwerer Crash in Euba: Fahrer konnte sich wie durch ein Wunder selbst befreien

blaulicht Citroen-Fahrer hatte enormes Glück

Am Montag ereignete sich gegen 15.30 Uhr in Euba, auf der Augustusburger Straße, Höhe Wildgehege, ein schwerer Verkehrsunfall. Bei dem Baumcrash auf der Staatsstraße 236 bei Chemnitz, ist ein PKW-Citroen-Fahrer verletzt worden.

Der Fahrer des Citroen war gegen 16 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Chemnitz und Erdmannsdorf unterwegs. In einer Linkskurve hatte der Autofahrer die Kontrolle über den Wagen verloren. Der Citroen war daraufhin von der Straße abgekommen und mit hoher Wucht gegen einen Straßenbaum geprallt.

Das Auto landete im Graben, dabei wurde der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen und flog bis auf die gegenüber liegende Straßenseite in die Böschung. Der Citroen wurde total zerstört. Umso mehr waren die Rettungskräfte erstaunt, als sie an der Unfallstelle eintrafen: Der Fahrer hatte sich bereits selbstständig aus dem Autowrack befreit. Verletzt kam der Mann anschließend ins Krankenhaus. Angesichts der extremen Zerstörungen an dem Auto, kann der Fahrer wohl seinen zweiten Geburtstag feiern. Die Staatsstraße war zeitweise voll gesperrt.

 

 

Die genaue Unfallursache und Schadenshöhe stehen noch nicht fest.