• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

Schwierigkeiten bei der Ausbildung? Hier gibt es Unterstützung!

Förderung Staatssekretär Brangs besuchte Chemnitzer Projekt

Trotz guter Rahmenbedingungen für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt gibt es immer noch zu viele Jugendliche, die keine Ausbildung und damit keine berufliche Perspektive haben. Hier setzt das Förderprogramm "Vorrang für duale Ausbildung" an, das aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Freistaates Sachsen finanziert wird. Es richtet sich an alle jungen Menschen, die bei der Aufnahme und Begleitung einer regulären Ausbildung Unterstützung benötigen.

 

Unterstützung kann beantragt werden

"Uns ist es wichtig, alle ausbildungswilligen und -motivierten Jugendlichen in Ausbildung und Beruf zu bringen", erklärte Staatssekretär Stefan Brangs, der sich diese Woche bei der Jugendberufshilfe Chemnitz über das konkrete Projekt "Regionalvorteil" informierte. Es unterstützt junge Auszubildende und Unternehmen über den Zeitraum der gesamten Ausbildung. Im Vorfeld bilden begleitete Praktika den Schwerpunkt. Während der Ausbildung werden mit Unterstützung der Jugendberufshilfe bspw. Themen wie Beantragung von Leistungsansprüchen, Wohnungssuche und Fragen zu Haushalts- und Lebensplanung bearbeitet. Brangs: "Dank seiner Kontakte zu Unternehmen in der Region stellt das Projekt die dauerhafte Begleitung der Jugendlichen bis zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss sicher."



Prospekte