Sensation! Gierisch holt Gold

Dreisprung Chemnitzerin siegt bei Hallen-EM in Belgrad

sensation-gierisch-holt-gold
Kristin Gierisch, hier beim Internationalen Hallenmeeting des LAC Erdgas Chemnitz, holte bei der EM in Belgrad Gold im Dreisprung. Foto: Andreas Seidel

Die Chemnitzer Kristin Gierisch hat bei den Hallen-Europameisterschaften im serbischen Belgrad die Goldmedaille gewonnen. Im Dreisprung-Wettbewerb ließ die 26-jährige mit der europäischen Jahresbestleistung von 14,37 Metern der Konkurrenz keine Chance und holte als erste deutsche Leichtathletin überhaupt Hallen-Gold im Dreisprung. "Ich kann das immer noch nicht realisieren. Das ist immer noch ein Traum. Es ist ein unglaubliches Gefühl. Letztes Jahr in Portland war es Silber, dieses Jahr Gold. Unbeschreiblich", so Kristin Gierisch: "Die Hallensaison war so verkorkst, das ist eigentlich der einzige ordentliche Wettkampf, den ich abgeliefert habe. Wenn das zum Höhepunkt klappt, mache ich das immer."

Nach dem Sieg für die gebürtige Karl-Marx-Städterin Cindy Roleder über 60 Meter Hürden war es die zweite Goldmedaille für das deutsche Team. David Storl errang im Kugelstoß-Wettbewerb der Herren die Bronzemedaille.