Setzt sich der CFC-Aufwärtstrend fort?

Fussball Himmelblaue treten in Großaspach an

setzt-sich-der-cfc-aufwaertstrend-fort
Nach dem lang ersehnten Heimsieg gegen die Sportfreunde Lotte war Cheftrainer Horst Steffen sichtlich zufrieden. Nun will er mit seiner Mannschaft in Großaspach nachlegen. Foto: Harry Härtel

Der Chemnitzer FC will am morgigen Freitag ab 19 Uhr bei der SG Sonnenhof Großaspach seine Serie von drei Spielen ohne Niederlage ausbauen. Bis auf Jamil Dem, der sich nach wie vor in Berlin in der Reha befindet, sowie Florian Trinks (Sprunggelenksverletzung), sind alle Spieler des Fußball- Drittligisten einsatzbereit.

"Großaspach hat zweifellos seine Qualitäten. Aber wir wollen an unsere zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen", sagt CFC-Cheftrainer Horst Steffen, der in der Anfangself gegenüber der Vorwoche offenbar nur eine Änderung vornehmen will.

Trapp steht wieder in der Startelf

Für Laurin von Piechowski rückt der wieder genesene Maurice Trapp in die Innenverteidigung. Wie der Cheftrainer zum Pressegespräch in dieser Woche anmerkte, sei die Stimmung in der Truppe sehr gut. "Das Trainerteam setzt immer wieder neue Impulse, ich habe in den vergangenen Wochen schon einiges Neues dazugelernt. Der Cheftrainer und sein Co gehen auf die Mannschaft ein und sorgen dafür, dass die tägliche Arbeit Spaß macht. Aber es wird auch sofort reagiert, wenn jemand nicht ganz bei der Sache ist", sagt Torjäger Daniel Frahn.

Und bei der Sache müssen die Kicker des CFC in Großaspach schon sein. Zwar hat die SG Sonnenhof zuletzt dreimal verloren, sammelte aber im bisherigen Saisonverlauf insgesamt zwei Zähler mehr als die Himmelblauen.

Spezielle Kulisse erwartet den CFC

Dass es trotz aller Freude, die derzeit im CFC-Lager herrscht, morgen kein Spaziergang wird, macht auch Frahn klar. "Wir wissen aus den Vorjahren , dass es nicht einfach ist, in Großaspach vor dieser speziellen Kulisse zu spielen. Wir wollen unsere Serie dort auf jeden Fall fortsetzen und möglichst mit einem Dreier wiederkommen. Dafür haben wir in den vergangenen Tagen konzentriert gearbeitet und uns gut vorbereitet, so wie wir es die letzten Wochen immer gemacht haben", sagt der 30-Jährige.

Ein aktueller Spielbericht folgt am morgigen Freitagabend.