Shopping auf dem Prüfstand

Ausgezeichnet Galeria Kaufhof erhält Qualitätszeichen

Generationenfreundlichkeit soll ein Markenzeichen der Gesellschaft, aber auch der Wirtschaft werden. Vor diesem Hintergrund erarbeitete der Handelsverband Deutschland vor zwei Jahren einen Kriterienkatalog für das Qualitätszeichen "Generationenfreundliches Einkaufen". Am Montag reihte sich auch die Galeria Kaufhof Chemnitz in die Liste der ausgezeichneten Unternehmen ein, die sich aktiv mit dem demografischen Wandel auseinandersetzen. "Bei unseren Umbaumaßnahmen im vergangenen Jahr haben wir uns am Kriterienkatalog des Handelsverbandes orientiert", erklärt Geschäftsleiter Karl Doersch. "Mit einer Quote von 96 Prozent haben wir nahezu alle Erfordernisse erfüllt." Um das Qualitätszeichen zu erhalten, ist eine Quote von mindestens 70 Prozent der möglichen Punkte notwendig. Insgesamt 58 relevante Kriterien werden überprüft. "Dazu zählen unter anderem die Erreichbarkeit des Hauses, barrierearme Zugänge, breite Hauptwege und Kassenbereiche sowie rollstuhlgerechte Umkleidekabinen", sagt Uwe Trenkmann vom Handelsverband. "Zudem testen wir die Mitarbeiter- und Servicequalität." Insgesamt 280 Einzelhandelsunternehmen der Landesdirektion Chemnitz haben die Zertifizierung bereits erhalten. Die Auszeichnung wird für einen Zeitraum von drei Jahren vergeben.