• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

"Sicherer Schulweg - hin und zurück"

Erziehung Die Vorbildfunktion spielt eine wichtige Rolle

Für die Schulanfänger ist der Weg zur Schule am 19. August eine Premiere. Mit Vorbereitung und Hilfe durch Eltern, Erzieher und Verkehrslehrer soll der Schulweg ohne Unfall gelingen.

 

Wichtig: Verkehrserziehung durch die Eltern

Kinder lassen sich im Straßenverkehr leicht ablenken und handeln oft impulsiv, ohne die Verkehrssituation zu prüfen. Sie sind auch noch nicht in der Lage, Entfernungen und Geschwindigkeiten von Fahrzeugen richtig einzuschätzen, ihre Beobachtungen schnell genug zu verarbeiten und dementsprechend zu handeln.

 

Deshalb ist die Verkehrserziehung durch die Eltern besonders wichtig, denn bekanntermaßen spielt die Vorbildfunktion der Erwachsenen eine große Rolle bei der Ausprägung von Verhaltensmustern der Kinder. Ein tägliches Vorleben richtigen Verhaltens kann helfen.

 

"Sicherer Schulweg - hin und zurück"

Die Polizei bietet, zur Unterstützung verkehrserzieherische Veranstaltungen im Zeitraum vom 19. August bis 6. September 2019 an. Damit weniger Kinder bei Verkehrsunfällen verunglücken, wird die Polizei im Rahmen der landesweiten Aktion "Sicherer Schulweg - hin und zurück" schulwegsichernde Maßnahmen inklusive Schulwegtraining vor zahlreichen Grundschulen durch.

Aufmerksamkeit und Rücksichtsnahme von Kraftfahrern

Auch von allen Kraftfahrern ist mit Beginn des neuen Schuljahres besondere Aufmerksamkeit und Rücksichtsnahme gefragt. Neben den bereits bekannten Aufklebern auf Streifenwagen, die auf den Schuljahresbeginn hinweisen, sollen die Kraftfahrer auch durch verstärkte Verkehrsüberwachung auf Schulwegen und vor Schulen, Kontrollen der Benutzung von Rückhaltesystemen bei Beförderungen in Fahrzeugen, Unterstützung der Schüler beim Überqueren der Fahrbahnen, Verkehrsüberwachung an Haltestellen von Schulbussen und des ÖPNV, Geschwindigkeitskontrollen vor Schulen und in schulnahen Bereichen sensibilisiert werden, besonders rücksichtsvoll zu sein.



Prospekte