Siebenter Streich der Niners

Basketball Glückssträhne geht weiter

Auch das siebente Saisonspiel haben die Niners gewonnen und ihre Spitzenposition in der 2. Basketball-Bundesliga gefestigt. Beim 104:68 (52:39) gegen die Tigers Tübingen lieferten die Hausherren vor fast 2500 Fans eine Galavorstellung. Während dem Pastore-Team nahezu alles gelang, zeigte der Bundesliga-Absteiger eine schlechte Trefferquote.

Ivan Elliott steuerte 16 seiner 18 Punkte vor der Pause bei. Malte Ziegenhagen erzielte im Spielverlauf seinen 1000. Punkt für Chemnitz. Am Freitag reist der Tabellenführer zu den Nürnberg Falcons, ehe am 11. November das Spitzenspiel gegen die Hamburg Towers steigt. Anpfiff ist 17 Uhr.