Silbertriennale International im Wasserschloß Klaffenbach

events Im Wasserschloß Klaffenbach werden ab dem 1. August 2020 Arbeiten zeitgenössischer Silberschmiedekunst aus dem 19. weltweiten Wettbewerb der Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V. gezeigt. Parallel dazu präsentiert die Kalligraphin Christiane Kleinhempel Arbeiten rund um die Schriftkunst.

Die Gesellschaft für Goldschmiedekunst e.V. konnte mittlerweile zum 19. Mal die Silbertriennale International - den Wettbewerb zur Förderung zeitgenössischer Silberschmiedekunst - veranstalten. Was 1965 als kleines Ausstellungsprojekt begann, hat sich heute zu einem international renommierten Wettbewerb im Bereich des Silberschmiedehandwerks entwickelt. In einem Turnus von drei Jahren präsentiert das Deutsche Goldschmiedehaus Hanau hochwertige Schmiedearbeiten aus dem In- und Ausland.

Eine fachkundige Jury - Maike Dahl, Simone ten Hompel, Dr. Sabine Runde - wählte aus 123 Wettbewerbsbeiträgen aus 19 Nationen über 90 für die Ausstellung aus. Sieben Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet. Die Schau mit den ausgewählten Wettbewerbsarbeiten und die anschließende "Ausstellungs-Tournee" in verschiedenen Museen und Institutionen ist zu einem festen Höhepunkt der Veranstaltung geworden. Die Preisträger und eine Auswahl weiterer Arbeiten gewähren vom 1. August bis 25. Oktober 2020 im Wasserschloß Klaffenbach einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen in der internationalen Silberszene.

Besteck, Kannen, Kerzenleuchter, Schalen und frei gestaltete Objekte zeugen dabei von den vielfältigen Möglichkeiten künstlerischer Metallbearbeitung, legen einen Querschnitt durch die zeitgenössische Silberschmiedekunst dar und zeigen innovative, neue Ideen im Bereich des Handwerks. Durch den Einbezug der Teilnehmer aller Alters- und Erfahrungsstufen in dem offenen Wettbewerb, variiert das Spektrum in Gestaltung, Qualität und Ideenreichtum stark. Zu silbernen Funktionsobjekten werden auch vermehrt künstlerische Stücke und Dekorationsobjekte gezeigt.

Neben zahlreichen Einsendungen aus Deutschland, beteiligten sich Künstler aus anderen europäischen Ländern, Asien, Übersee und dem Nahen Osten. Damit beweist die 19. Silbertriennale International, dass Silberschmiedekunst noch immer weltweit praktiziert wird. Mit dem Rückgang in Wertschätzung und Nutzung silberner Gebrauchsgeräte in der heutigen konsumorientierten Zeit, ist auch die Silberschmiedekunst in den Hintergrund gerückt und die Ausbildung des Handwerks zu einer Nische geworden. Umso wichtiger ist ein Wettbewerb wie die Silbertriennale, da sie den Objekten mehr Aufmerksamkeit widmet und sowohl etablierten Künstlern als auch Nachwuchsgestaltern eine geeignete Plattform bietet und neue Perspektiven eröffnet. Kuratiert wird die Ausstellung von Diplom-Designerin Eva-Kühnert.

Parallel zur Silbertriennale präsentiert die Kalligraphin Christiane Kleinhempel eine kleinere Schau mit Arbeiten rund um die Kunst der Zeichen unter dem Titel "ZUGEGEBEN. Schriftkunst".

Sicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus:

Die Grundvoraussetzung für die Durchführung des Ausstellungsbetriebes im Wasserschloß Klaffenbach ist die strenge Einhaltung der geltenden Sicherheitsvorgaben und die Berücksichtigung der momentan besonderen Verhaltensregeln im öffentlichen Raum, die Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 vom 14. Juli 2020 sowie die Handlungsempfehlungen des Deutschen Museumsbundes. Covid-19-Erkrankten, Kontaktpersonen sowie Menschen mit Symptomen (Fieber, trockener Husten, Kurzatmigkeit) ist der Zugang zur Ausstellung nicht gestattet. Besuchern wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz empfohlen. Ein Mindestabstand von 1,5 m ist zu anderen Personen, welche nicht zum eigenen Hausstand gehören, einzuhalten. Weitere Informationen zu Sicherheitsmaßnahmen und Regeln finden Sie unter: https://www.c3-chemnitz.de/Wasserschloss-Klaffenbach/Ausstellungen

Silbertriennale International | 1.8. bis 25.10.2020 | Wasserschloß Klaffenbach

Zugegeben. Schriftkunst | 1.8. bis 25.10.2020 | Wasserschloß Klaffenbach

Vernissage zur Ausstellung | 1.8.2020 | 15 Uhr | Wasserschloß Klaffenbach

Öffnungszeiten

April bis September

Dienstag - Freitag: 11.00 - 17.00 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertage: 11.00 - 18.00 Uhr

Oktober bis März

Dienstag bis Sonntag, Feiertage: 11.00 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 7,00 € | ermäßigt: 5,00 €

Gruppen ab 9 Personen: je 6,00 €