So knapp: Niners verpassen erneut Aufstiegschance

Basketball Hamburg Towers entscheiden Spiel für sich

Die Niners Chemnitz haben den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga nach 2017 zum zweiten Mal knapp verpasst. Wie vor zwei Jahren gegen Gotha musste sich das Team von Headcoach Rodrigo Pastore, diesmal gegen die Hamburg Towers, in den entscheidenden Playoffs mit 2:3 Siegen geschlagen geben. Im ausschlaggebenden fünften Duell verloren die Chemnitzer vor 3.000 Zuschauern in der ausverkauften Hartmannhalle mit 72:78. Fast das gesamte Spiel über führten die Hansestädter, die Mitte des dritten Viertels schon auf 16 Punkte davongezogen waren. Die Niners kamen dann bis auf zwei Zähler heran. Hamburgs Matchwinner war Carlton Guyton mit 28 Punkten.