Sonderausstellung zeigt Wunder der Natur

Museum "Aufgeschnappt" des Finnen Markus Varesvuo wird gezeigt

sonderausstellung-zeigt-wunder-der-natur
Eine der preisgekrönten Fotografien aus Finnland mit dem Titel "Aufgeschnappt". Foto: Markus Varesvuo

Das Museum für Naturkunde präsentiert bis zum 15. Januar 2019 die Sonderausstellung "Glanzlichter der Naturfotografie" in der Galerie der Volkshochschule. Unter den 85 preisgekrönten Fotografien des internationalen Wettbewerbs ist auch das fotografische Kunstwerk "Aufgeschnappt" des Finnen Markus Varesvuo.

Von November bis April in Chemnitz

"Für mich steht dieses Bild für den Anfang einer Geschichte, dessen Ende noch im möglichen Fernen liegt", so Thorid Zierold, Kustodin für Naturwissenschaften. Das Bild porträtiert einen "geschminkten Überraschungsgast" - den Seidenschwanz. Der auffällig gezeichnete Singvogel ist in Chemnitz zwischen November und April als Wintergast zu beobachten.

Vor allem dann, wenn das Nahrungsangebot in den Brutgebiet Nordskandinaviens und Russlands nicht mehr ausreicht. Die "Glanzlichter der Naturfotografie" zählen zu den größten deutschen Naturfoto-Wettbewerben. Über 18.000 Bildeinsendungen von Fotografen aus 39 Ländern sind in diesem Jahr eingereicht worden.