• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

SPD-Kandidat Detlef Müller holt Direktmandat in Chemnitz

Politik Müller hat 25,1 Prozent der Stimmen bekommen

Der SPD-Kandidat Detlef Müller hat das Direktmandat in Chemnitz gewonnen. Nach Auszählung aller Stimmen am Sonntagabend kam der Sozialdemokrat im Wahlkreis Chemnitz auf 25,1 Prozent der Stimmen, wie aus einer Übersicht der Landeswahlleitung hervorgeht. Herausforderer Michael Klonovsky von der AfD musste sich mit 21,9 Prozent der Stimmen geschlagen geben. Auch bei den Zweitstimmen lag die SPD in Chemnitz vorn: Sie holte 23,4 Prozent der Stimmen. Die AfD landete mit 21,6 Prozent auf dem zweiten Platz - gefolgt von der CDU mit 14,8 Prozent.

Detlef Müller im Interview mit Blick