• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Spielplatz-Klassiker weiterhin gefragt

Freizeitanlagen Bürgerbeteiligung bei der Planung gewünscht

Das Thema Spielplätze bewegt viele Chemnitzer. Vor allem natürlich Eltern mit Kindern. Bei der Planung künftiger Sanierungen und Neubauten der Spielflächen sollen diese jetzt ein Wort mitreden können. Vertreter des Grünflächenamtes sind derzeit unterwegs auf Spielplatztour, um Wünsche und Anregungen der potenziellen Nutzer aufzunehmen und im besten Fall in die Umsetzung einfließen zu lassen. Passiert ist das unter anderem auf dem Spielplatz Pelzmühle vor dem Tierpark und dem Luisenplatz. Dort, auf der ehemaligen Spielplatzfläche pendeln heute nur noch zwei traurige Schaukeln. Doch bald soll eine neue Spielanlage entstehen. "Unser Ziel ist es, die Anlage zum Kindertag 2016 übergeben zu können", stellt Grünflächenamtsleiter, Peter Börner, in Aussicht. Ein gutes Dutzend Interessierte ließ sich die Entwurfsplanung mit einer zentralen kubusförmigen Klettereinheit, verschiedenen Kletterstangen und einer fest installierten Slackline zeigen. Auf einer Tafel standen die Wünsche der anwesenden Kinder und Eltern: Rutsche, Sandkasten, Wippe, Schaukel, Tischtennisplatte. Diese "Spielplatz-Klassiker" decken sich mit den Wünschen, die Eltern bereits früher an das Quartiermanagement "Stadteingang" herantrugen. Auch Streetworkerin Kristin Gebhardt vom Stadtteilverein Domizil e. V. bestätigt die Vorlieben: "Unsere Befragung zeigte, dass die Eltern vor allem einfache Geräte bevorzugen, die man auch benutzen kann". Doch für deren Bau ist die Stadt teilweise gar nicht verantwortlich. Peter Börner verweist auf die Spielplatzkonzeption von Chemnitz, nach der die Stadt nicht für Spielmöglichkeiten für Kleinkinder zuständig ist. Das sind die Wohnungseigentümer, allen voran die großen Wohnungsgesellschaften. Eine neue Schaukel sowie eine Rutsche wurden dennoch nach dem Treffen in die Spielplatzplanung Luisenplatz aufgenommen.

Am heutigen Mittwoch, 17 Uhr, ist das Grünflächenamt auf dem Andréplatz präsent, um die Planung für diese Spiel- und Freizeitanlage vorzustellen.



Prospekte