• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sportforum wird zum Kraftakt

Stadtrat Konzept für Anlage beschlossen

Der Stadtrat hat in dieser Woche das Handlungskonzept zum Sportforum beschlossen. Es beschreibt vier zentrale Vorhaben innerhalb des Forums, um es als zeitgemäße Trainings- und Wettkampfstätte für den Leistungssport zu sichern.

Im Einzelnen sieht es den Neubau einer Kunstturnhalle, die Sanierung der Radrennbahn, die Rekonstruktion des Hauptstadions und das Haus des Sports als Olympiastützpunkt vor. Grundanliegen sind Erhalt, Wiederherstellung und Erweiterung der Wettkampftauglichkeit der Sportstätten. Sie sollen aber auch für den Schulsport und Profilsport des Sportgymnasiums und der Sportoberschule zur Verfügung gestellt werden.

Das Konzept hat ein Gesamtkostenvolumen von 23 Millionen Euro. "Das wird für die Stadt ein großer Kraftakt in den nächsten Jahren", betonte Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig in der Stadtratssitzung. Heiko Schinkitz von der Fraktion Die Linke begrüßte das Konzept für das Sportforum. "Es besteht akuter Handlungsbedarf. Ohne die Schaffung neuer Trainingsbedingungen verlieren wir Spitzensportler an andere Trainingsstätten", sagte der Präsident des Chemnitzer Stadtsportbundes. Das Handlungskonzept entstand in Zusammenarbeit zwischen der Stadt Chemnitz, dem Stadtsportbund und dem Olympiastützpunkt Chemnitz/Dresden.