• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Sporthallensituation ausgeblendet

Derby USG Chemnitz und Rottluff messen Kräfte

Ungeachtet der schwierigen Sporthallensituation mit ständig wechselnden Heimspielstätten treffen am Sonntag (19 Uhr) die Bezirksliga-Handballer der USG und des SSV Rottluff aufeinander. Gespielt wird diesmal in der Sporthalle des Gymnasiums Einsiedel. Während die gastgebende USG mit 12:14 Punkten für einen Aufsteiger ordentlich ausgestattet ist, schielen die Rottluffer (17:9 Punkte) noch auf den Bronzerang. Beim Hinspiel im September hatte Rottluff mit 21:27 den Kürzeren gezogen, und auch das Rückspiel dürfte keine leichte Angelegenheit für den SSV werden. Fraglich, ob Rottluff mit seinem Toptorschütze Thomas Wagner antritt, der momentan kaum trainieren kann. Dafür könnte Rückraumspieler Christian Glöckner in die Bresche springen. Die USG war stark in die Hinrunde gestartet, hat später aber einige Punkte liegen lassen. Coach Jörg Leonhardt setzt vor allem auf die torgefährlichen Max Kanter und Dominik Krumm. Sportstättenmäßig hat es die USG besonders hart getroffen. Ihre Halle am Thüringer Weg steht seit Sommer für keinerlei sportliche Betätigungen mehr zur Verfügung.