St. Markuskirche bei Einbruch beschädigt

Tat Polizisten nehmen unbekannten 24-Jährigen fest

St. Markuskirche bei Einbruch beschädigt. Foto: Harry Härtel/ Härtelpress

Am Samstagmorgen gegen 9.30 Uhr bemerkte ein Gemeindemitglied der St. Markuskirche in der Pestalozzistraße, dass jemand in die Kirche eingedrungen ´war und alarmierte die Polizei. Im Inneren hatte ein Täter diverse Sachbeschädigungen begangen.

Unbekannter hielt sich in der Kirche auf

Die Polizisten stellten beim Durchsuchen der Räumlichkeiten einen 24-Jährigen im Gotteshaus fest und nahmen ihn in Gewahrsam. Er steht im Verdacht zwischen Freitag und Samstag in die Kirche eingedrungen zu sein, eine Scheibe der Kirche zerstört sowie mehrere Sachbeschädigungen unter anderem im Altarraum und Keller des Gotteshauses begangen zu haben.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf eine fünfstellige Summe geschätzt. Der Tatverdächtige wurde am frühen Samstagabend aus der Dienststelle entlassen. Ermittlungen wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung in Tateinheit mit Hausfriedensbruch wurden gegen den 24-Jährigen aufgenommen.

UPDATE:

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, ist nicht von einem religiösen Motiv auszugehen. Vielmehr ist das Handeln des jungen Mannes auf seinen Gesundheitszustand zurückzuführen.