Stadt-Finale für flinke Grundschüler

Wettkampf Chemnitzer Schulen kürten Sieger beim " Kindersprint"

stadt-finale-fuer-flinke-grundschueler
Foto: SerrNovik/Getty Images/iStockphoto

1000 junge Grundschüler haben unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister Philipp Rochold in ihren Grundschulen erfolgreich am "Barmer Kindersprint" teilgenommen und waren nun beim Stadt-Finale dabei: Am Samstag gingen sie ab 10 Uhr im Vita-Center Chemnitz erneut an den Start. "Beim speziellen Laufparcours messen Lichtschranken, Geschwindigkeit, Wendigkeit und Reaktionsvermögen", so Barmer-Regionalgeschäftsführer Alexander Spenke. Der Spaß an Bewegung stand dabei im Vordergrund, jeder Läufer erhielt beim Stadt-Finale eine Urkunde und eine Medaille die von der Stadt Chemnitz zur Verfügung gestellt wurde. Der Eintritt war frei.

Teilnehmende Schulen:

Grundschule Mittelbach

Grundschule Einsiedel

Salvador-Allende-Grundschule

Tereschkowa-Grundschule

Albert-Einstein-Grundschule

Charles-Darwin-Grundschule

Hintergrund: Seit 2015 haben bundesweit etwa 150.000 Kinder mit Begeisterung am Turnier teilgenommen. Jedes Kind bekommt unmittelbar nach seinem Zieleinlauf einen Laufzettel, auf dem Reaktionszeit, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pylonen und die Gesamtzeit vermerkt sind. In mindestens einem der Einzelmesswerte ist von Lauf zu Lauf erfahrungsgemäß immer eine Verbesserung möglich. Das ist der besondere Ansporn für die Kinder. Die Krankenkasse ist Partner und Namensgeber des "Kindersprint". Dazu gehören der Laufwettbewerb, der Einsatz von Azubis als Übungsleiter sowie die Koordination eines lokalen Netzwerks.