• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Stadt-Wissen in Kartenform

Aktion Spielemuseums-Mitglieder entwickeln neues Spiel über Chemnitz

Das Spielemuseum hat sich ein Geburtstagsgeschenk für die Stadt Chemnitz in ihrem Jubiläumsjahr ausgedacht und kürzlich vorgestellt - ein farbenfrohes Kartenspiel mit dem Titel "875 Jahre Chemnitz - Ich weiß alles! Ich weiß nichts!", das als Quartett, Schwarzer Peter beziehungsweise Schwarze Petra oder Quiz gespielt werden kann. Die Idee zu dem Projekt hatten die Mitglieder, die das Museum betreiben, selbst. Generell soll das Spiel eine Anregung sein, "durch Chemnitz zu gehen und die Stadt neu oder wieder zu entdecken", sagte Constanze Schwegler, Vorstandsmitglied des Vereins vom Spielemuseum.

So sieht das Spiel aus

Bei der kreativen Umsetzung der Idee halfen der Chemnitzer Künstler Osmar Osten und die Leipziger Grafikern Katja Schwalenberg. Sie gestalteten die 52 Karten, auf denen in verschiedenen Schriftarten Fragen zur Stadtgeschichte aufgedruckt sind. Die Spieler müssen ihr Wissen zum Beispiel in puncto Architektur, Musik oder Wissenschaft unter Beweis stellen. Und das alles aber in Form von aufwendig und schick gestalteten Spielkarten. Osmar Osten will die Spieler damit nicht nur für Stadthistorie sondern auch für Farben und Schrifttypen empfänglich machen.

Die Altenburger Spielkarten GmbH produzierte die limitierte Erstauflage von "875 Jahre Chemnitz - Ich weiß alles! Ich weiß nichts!" mit insgesamt 2.000 Stück. Zu haben ist das bunte und lehrreiche Kartenspiel für fünf Euro im Spielemuseum.



Prospekte