• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Stadt zahlt Kitagebühren zurück

Finanzen Keine Elternbeiträge während des Lockdowns

Kein Kita-Aufenthalt, keine Elternbeiträge - eigentlich logisch, oder? Trotzdem kassierte die Stadt den monatlichen Beitrag im Dezember noch in vollem Umfang ein. Jetzt rudert die Stadtverwaltung zurück: "Eltern, deren Kinder während des derzeitigen Lockdowns seit Mitte Dezember 2020 in einer städtischen Kita nicht betreut werden, müssen für diese Zeit keine Elternbeiträge zahlen."

Verzicht auf Januar-Abbuchung

Dies bedeutet konkret, dass die Stadt Chemnitz den Elternbeitrag für den Monat Dezember 2020 für alle Eltern anteilig zurück überweist. Auf den Einzug der Elternbeiträge Mitte Januar 2021 werde verzichtet. Einen extra Antrag dazu müssen die Eltern nicht stellen. Eltern, die den Elternbeitrag sonst selbst überweisen, müssen für den Monat Januar 2021 die Überweisung nicht vornehmen. Daueraufträge sollten von den Eltern entsprechend angepasst werden. Bei Verlängerung des Lockdowns werden die bereits entrichteten Elternbeiträge mit der nächsten Fälligkeit (voraussichtlich am 15. Februar 2021) verrechnet. Wichtig: Eltern, deren Kinder in der Notbetreuung sind, müssen den Beitrag nach wie vor zahlen.