• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Startklar für die kalte Saison

Winterdienst 73 ASR-Mitarbeiter einsatzbereit - 6.200 Tonnen Salz im Lager

Der Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb (ASR) ist startklar für die Wintersaison. In den Lagern und Silos des ASR warten derzeit rund 6.200 Tonen Streusalz und 120 Tonnen Magnesiumchlorid-Lösung auf ihren Einsatz. "Das Salz wird vor dem Streuvorgang mit der Lösung benässt, damit es besser zu Boden fällt und an windigen Tagen nicht am Straßenrand landet", erklärt Winterdienst-Leiter Karsten Loth. Der Trend gehe zum höherem Laugeneinsatz, womit weniger Salz eine bessere Wirkung erzielt. Das Mischungsverhältnis sei in den Fahrzeugen der neuesten Generation bereits angepasst.

Technik wird Stück für Stück erneuert

"Wir investieren jährlich rund 280.000 Euro in die Beschaffung eines neuen Fahrzeugs. So wird der Fuhrpark sukzessive durch modernere Technik ersetzt", so Betriebsleiter Dirk Behrendt. Insgesamt 15 Räum- und Streufahrzeuge mit einem Gewicht von 15 bis 37 Tonnen sollen planmäßig zum Einsatz kommen. Daneben stehen weitere elf Fahrzeuge mit bis zu zwölf Tonnen und zehn Geräteträger als Winterdienstfahrzeuge bereit, um die rund 900 Räumkilometer täglich zu bewältigen.

Sorgen bereitet Karsten Loth der Mangel an qualifiziertem Personal: "Wir können den Bedarf zwar noch abdecken, es wird aber schwieriger. Schließlich ist eine gewisse Erfahrung notwendig, um auf engen Straßen bei schlechter Sicht das Fahrzeug zu manövrieren." Immerhin: 73 Fachkräfte, darunter 13 mit befristetem Arbeitsvertrag, sorgen im Schichtbetrieb täglich von 3 bis 20 Uhr für freie Straßen. Der Dienst ab 3 Uhr sei übrigens nicht vorgeschrieben, wird durch den ASR aber abgedeckt, um der Bildung von Eisplatten vorzubeugen.



Prospekte