• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Startschuss für neue Eisschnelllaufbahn

Bauvorhaben 8,7 Millionen Euro auf 400 Meter

Große und kleine Freunde des Eislaufens konnten am Sonntag im Eissportkomplex am Küchwald noch einmal ihre Runden drehen. Seit dieser Woche wird die 1973 errichtete Anlage nun einer umfangreichen Frischekur unterzogen.

Am Montag haben die Arbeiten zum 8,7 Millionen Euro teuren Neubau einer 400 Meter langen Eisschnelllaufbahn begonnen. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, bestehe dringender Handlungsbedarf, um die Sportförderung im Breiten- und Leistungssport (Bundesstützpunk) und der Nachwuchsförderung zu gewährleisten.

Eisschnelllaufbahn wird an wettkampftaugliche Anforderungen angepasst

Die Bahn soll entsprechend den aktuell gültigen Anforderungen als wettkampftaugliche Trainingsstätte hergerichtet werden. Vergangene Woche liefen bereits bauvorbereitende Maßnahmen, wie die Baustelleinrichtung und die Errichtung einer Baustellenstraße.

Bis Oktober erfolgt die Ausführung für eine wettkampftaugliche Trainingsstätte. So wird die alte Eisschnelllaufbahn abgebrochen und die neue aufgebaut. Das Eisoval soll eine zusätzliche Eis-Innenfeldfläche erhalten.

Diese kann künftig im Winterbetrieb als Eishockeyfläche und im Sommerbetrieb als Rollhockeyfläche genutzt werden. In einem zweiten Bauabschnitt soll die Überdachung der 400 Meter-Bahn erfolgen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!