• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Stimmabgabe für "Nimm Platz 2022" ist gestartet

Abstimmung Bis bis 10. Juli über Lieblingsprojekt entscheiden

Chemnitz. 

Chemnitz. Das Projekt "Nimm Platz!", das 2019 im Rahmen der Kulturhauptstadt gestartet wurde, geht in die nächste Runde. Zurzeit läuft die Abstimmung über weitere eingereichte Ideen zur Gestaltung von öffentlichen Plätzen.

 

Jetzt für das Lieblingsprojekt abstimmen

Bis zum 10. Juli haben Chemnitzer die Möglichkeit, für ihr Lieblingsprojekt zu stimmen. Insgesamt 19 verschiedene kreative Projekte haben das Nimm-Platz-Team in diesem Jahr erreicht, 15 davon haben es ins Voting geschafft. Nun heißt es abstimmen, denn nur sechs Nim-Platz-Projekte können mit 2025 Euro finanziell unterstützt werden.

Das Voting läuft über die Internet-Seite www.chemnitz2025.de/nimmplatz. Pro Tag kann einmal abgestimmt werden.

Am Donnerstag, dem 14. Juli, findet dann die Übergabe der Preisgelder durch Baubürgermeister Michael Stötzer und Vertreter des Klub2025 an den bunten Treppen am Dresdner Platz statt, einem Nimm-Platz-Projekt aus dem Jahr 2019.

 

Die Idee hinter dem Projekt

Hintergrund: Gemeinschaften schaffen Plätze und Plätze schaffen Gemeinschaft - so die Idee zum Projekt "Nimm Platz!". Chemnitzer waren aufgerufen, ungenutzte Areale oder Plätze mit eigenen Ideen zu füllen, mit Kreativität neue Lieblingsorte in Chemnitz zu schaffen und kleine Plätze, Baulücken oder Brachflächen zu Treffpunkten zu machen.

Dabei soll die Umsetzung der Projekte möglichst viele Menschen zusammenbringen, die sich für einen schönen neuen Ort mitten im Stadtteil engagieren: zum urbanen Gärtnern, zum Sporttreiben, zum Grillen, zum Ausruhen oder Freunde treffen - um nur einiges zu nennen. Mehr Informationen unter chemnitz2025.de/nimmplatz/.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!