Neuer OB-Wahl Termin: Stimmen sammeln startet von vorn

politik Termin für Wahl des Stadtoberhauptes steht fest

Der Chemnitzer Stadtrat hat den Termin für die Nachwahl zur Oberbürgermeisterwahl beschlossen: Der oder die neue Oberbürgermeister/in für die Amtszeit 2020 bis 2027 wird am Sonntag, dem 20. September 2020, gewählt. Sollte ein zweiter Wahlgang erforderlich sein, wird er am 11. Oktober 2020 stattfinden. Der ursprüngliche Wahltermin am 14. Juni wurde vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie durch die Landesdirektion Sachsen als Rechtsaufsichtsbehörde aufgrund höherer Gewalt abgesagt und eine Nachwahl - frühestens am 20. September 2020 - angeordnet.

In Chemnitz stellen sich Almut Patt für die CDU, Susanne Schaper für Die Linke, Volkmar Zschocke für die Grünen, Sven Schulze für die SPD, Ulrich Oehme für die AfD und Robert Andres für Pro Chemnitz als Kandidaten der im Stadtrat vertretenen Parteien. Doch es gibt drei weitere, freie, Kandidaten, die ins Rennen um den Stadtoberhauptsposten gehen wollen: Lars Fassmann, Jens-Uwe Jahn und Matthias Eberlein. Diese drei mussten vor der Wahl mindestens 200 Unterstützerunterschriften sammeln.

Fassmann hatte diese Zahl bereits zusammen. Doch durch den neuen Wahl-Termin müssen nun auch die 200 Unterschriften neu gesammelt werden. "In meinem Fall müssen über 200 Menschen nochmal zum Rathaus und dort nochmal unterschreiben. Das wird allerdings vermutlich erst ab Ende Juni nach der offiziellen und letztmöglichen Veröffentlichung des Nachwahltermins möglich sein. Informieren kann ich die Unterstützer nicht, da ich keine Einsicht in die Unterschriftenlistebekomme", kritisiert Fassmann. Die Wahlbehörde informiere die Unterzeichner auch nicht, sagt er weiter. "Vermutlich wird diesmal noch weniger Zeit zur Verfügung stehen, um die Stimmen zusammenzubekommen", so der Kandidat.