Streit um Entfernungspauschale

Urteil Gericht gibt Arbeitnehmer recht, der Kilometer doppelt abgerechnet hat

Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz hat in einem Verfahren, in dem es um die Anerkennung von Fahrkosten zur Arbeitsstelle ging, die neue Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) angewandt, zugleich aber auch infrage gestellt. Es ging um einen Flugzeugpiloten, der für seine Wege zur Arbeitsstätte (hier in Frankfurt) statt der vom Finanzamt anerkannten 30 Cent pro Entfernungskilometer 30 Cent für die Hin- und Rückfahrt, also den doppelten Satz berücksichtigt haben wollte. Denn er habe als Führer von Flugzeugen keine "regelmäßige Arbeitsstätte"; es sei deshalb von einer "Auswärtstätigkeit" auszugehen, die die doppelte Kilometerpauschale rechtfertige.

Das rheinland-pfälzische Finanzgericht gab dem Arbeitnehmer "notgedrungen" recht. Es ließ aber die Revision zu, die vom Finanzamt beim Bundesfinanzhof eingelegt werden könne, um dem höchsten Finanzgericht noch einmal Gelegenheit zu geben, seine Rechtsansicht zu überprüfen: "Sinn und Zweck der Abzugsbeschränkung durch den Ansatz der einfachen Entfernungspauschale" sei der Umstand, dass sich der Arbeitnehmer auf die immer gleichen Wege zu seiner regelmäßigen Arbeitsstelle einstellen und auf eine Minderung der Wegekosten hinwirken könne, etwa durch Bildung einer Fahrgemeinschaft oder die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel bis hin zu einem Wohnortwechsel.

Im Streitfall sei der Heimatflughafen - von Besonderheiten abgesehen - regelmäßig Ziel und Abschluss seiner Flugtätigkeit. Hinzu komme, dass von Piloten durch den Arbeitgeber regelmäßig verlangt werde, im Einzugsbereich des Flughafens über eine Unterkunft zu verfügen. Der Arbeitnehmer könne sich daher auf die immer gleichen Wege von seiner Wohnung zu seinem Heimatflughafen in unterschiedlicher Weise einstellen und auf eine Minderung seiner Kosten hinwirken. Es entspreche deshalb dem Sinn und Zweck der Entfernungspauschale, den Werbungskostenabzug auf die einfache Strecke zu beschränken

(FG Rheinland-Pfalz, 3 K 1740/10).