• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Stylish in den Herbst starten!

Im September war der offizielle Herbstbeginn und inzwischen sieht es nun auch jeder, wenn man nur aus dem Fenster schaut.

Vieles ist jetzt anders: In den Supermärkten gibt es wieder Kürbisse zu kaufen und alle checken schon mal die Halloweenpartys, die man am besten mit der ganzen Familie besuchen sollte. Unsere Jüngsten sammeln draußen fleißig Kastanien und das Wetter wird immer kühler und feuchter. Doch vor allem der Dresscode  ändert sich auch im Herbst.

Passende Accessoires für den Herbst

Während man im Sommer alles hinter sich lässt, was nicht gerade notwendig ist, weil es sonst zu heiß wird, ist der Herbst die Zeit der schicken Accessoires. Es ist noch nicht zu kalt, um auf hochfunktionale Kleidung umzusteigen, doch es herrscht auch nicht mehr so eine Hitze, dass es ausrecht, sich beispielsweise ausschließlich mit TAG Heuer-Uhren zu bekleiden, dies wäre wahrscheinlich auch ein bisschen zu gewagt. Echte Herbstaccessoires sind coole wieder Mützen, wie zum Beispiel die französische Baskenmütze, die feierte im Herbst 2020 ihr großes Comeback und ist immer noch so was von on vogue. Doch für jeden, dem dieses Modell zu ausgefallen ist, sind auch klassische Beanies erlaubt. Ein weiterer Trend, der sowohl für Mann als auch für Frau gilt: Der klassische Hut. Er lässt sich super zu den verschiedensten Styles kombinieren und zeugt stets von Eleganz, wenn man ihn mit viel Stilbewusstsein trägt.

In puncto Schals hat sich zu den Vorjahren nicht viel getan. Auch hier hat man die freie Wahl: Vom dicken, flauschigen Strickschal, der für besonders Verfrorene geeignet ist, über einen leichten Stoffschal für Modebewusste bis hin zum Daunenschal, der bereits für den Winter vorbereitet. Erlaubt ist, was gefällt.

Mit Maske - aber stylish

Die Maskenpflicht aufgrund von Corona ist vielerorts noch ein Thema. Modebewusste Menschen sehen dies jedoch nicht als Hindernis, sondern als Chance - denn auch die Maske kann als stylishes Accessoire verwendet werden. Im Herbst gibt es wieder tolle neue Masken, sodass für jedes Outfit die richtige gibt. Sei es ein gemustertes Modell oder ein einfarbiges - die Wahl der Maske sagt viel über das Stilbewusstsein einer Person aus. Zudem schützt sie den Mund-Nasenbereich optimal vor der Kälte, die vor allem in den Abendstunden zunimmt. 

Kleidung im Herbst - warm, aber stilvoll

Während wir im Sommer auch mit wenig Kleidung ausgekommen sind, muss man sich im Herbst schon etwas wärmer einpacken. Es gilt, die Klamotten aus dem Schrank zu holen, die mehr Funktion als ästhetische Ansprüche erfüllen. Dennoch können funktionale Kleidungsstücke auch schön aussehen.

Wenn es kälter wird, wandert die kurze Hose zurück in den Kleiderschrank. Nun haben lange Klamotten ihren großen Auftritt. Im Herbst 2021 sind vor allem dunkle Hosen mit geradem Schnitt angesagt. Ein No-Go für dieses Jahr sind helle Hosen, vor allem solche, die weit geschnitten sind oder nach unten hin weiter auslaufen. Wer keine engen Hosen tragen möchte, hat jedoch eine Alternative: Jeans dürfen dieses Jahr immer noch weit getragen werden. Sie sollten jedoch dem Distressed-Look entsprechen. Eine Bügelfalte zum Beispiel wird im Herbst 2021 gar nicht gerne gesehen.

Wer wenig für Hosen übrig hat, sollte sich jetzt schon nach einem modischen Strickkleid umsehen. Hier gilt: Je weiter und je grobmaschiger, desto besser. Außerdem darf das Strickkleid für diesen Herbst besonders lang sein - das haben uns die Models der Mode-Marken Jil Sander und Chloé vorgemacht.

Auch Teddyfell zählt zu den beliebten Textilien, die im Herbst 2021 getragen werden. Wer also besonders stylish unterwegs sein möchte, sollte sich eine Jacke oder eine Weste aus dem kuschelig-weichen Material besorgen. Damit ist man nicht nur warm eingepackt, sondern auch stilvoll unterwegs. Teddyfell gibt es übrigens in den verschiedensten farblichen Ausführungen - da ist für jeden das Richtige dabei.

Das passende Schuhwerk für die kühlere Jahreszeit

Herbst bedeutet: Weg mit den Sandalen, her mit den Boots! Übrigens dürfen in diesem Jahr auch die Boots mit Teddyfell versehen sein. Doch auch Slouchy Boots gehören im Herbst in jeden Kleiderschrank. Die lässigen Lederstiefel gibt es sowohl als Overknee-Variante als auch als kürzer geschnittene Boots. Sie lassen sich perfekt mit den diesjährigen Jeans-Trends und Strickkleidern kombinieren.

Eng verwandt sind auch Chunky Boots, die ebenfalls erlaubt sind. Sie haben eine besonders dicke Sohle und eignen sich damit optimal für die kältere Jahreszeit. Ein absolutes No-Go ist jedoch Schuhwerk mit einer rutschigen oder besonders dünnen Sohle. Nicht nur, dass sie unpassend zum Herbst-Look aussehen, sie bergen auch noch ein großes Risiko bei Nässe auszurutschen und sich zu verletzen.