• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Täter wollten Gasflaschen in Abrisshaus entleeren

Einsatz Anwohner bemerken Geruch und informieren die Polizei

In der Nacht zum Sonntag haben Anwohner im Chemnitzer Zentrum die Beamten auf ein Zischen und Gasgeruch in einem Abrisshaus aufmerksam gemacht. Vor Ort wurde festgestellt, dass es sich um vier leicht geöffnete Propangasflaschen handelte, die sich in eben diesem Haus befanden. Die Ventile konnten von der hinzugezogenen Feuerwehr schnell verschlossen werden. Die Konzentration des Gases war nur sehr gering, weshalb keine Gefahr für Anwohner oder Gebäude bestand.

Wie später herausgefunden wurde, stammten die Flaschen aus dem Abstellraum eines nahegelegenen Kultuvereins. Offenbar hatten die unbekannten Täter die Gasflaschen von dort in das Abrisshaus gebracht, um das Gas entweichen zu lassen. Laut Aussagen der Polizei erleichtere das den weiteren Transport, um sie schließlich zu verkaufen. Es wurden Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen.



Prospekte