• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Täter nach Körperverletzungsdelikt im Stadthallenpark gestellt

Blaulicht 21-Jähriger wurde bedroht und bestohlen

OT Zentrum. 

OT Zentrum. Im Stadthallenpark kam es gestern zu einem Diebstahl und einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 21-Jährigen. Dabei konnte die Polizei letztlich zwei Tatverdächtige (m/18, 31) stellen und vorläufig festnehmen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo wieder entlassen.

Verbale Auseinandersetzung eskalierte

Nach derzeitigem Kenntnisstand hat sich folgendes zugetragen: Der 21-Jährige (syrische Staatsangehörigkeit) war zunächst in eine verbale Auseinandersetzung mit dem 18-Jährigen (algerische Staatsangehörigkeit) geraten. Im Zuge dessen schlug dieser dann auf den Geschädigten ein. Zeitgleich kam der 31-Jährige (libysche Staatsangehörigkeit) hinzu und besprühte ihn zudem mit Pfefferspray. Danach verschwand das Duo. Während der körperlichen Auseinandersetzung hatte der 21-Jährige seine mitgeführte Tasche abgelegt, welche danach verschwunden war. Kurze Zeit später tauchte diese wieder auf, allerdings ohne Geldbörse. Durch den angeforderten Rettungsdienst wurde der Geschädigte vor Ort ambulant behandelt. Er erlitt leichte Verletzungen.

Zeugenhinweise führten zu den Tätern

Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung und durch Zeugenhinweise konnte das flüchtige Duo wenig später in einem Einkaufszentrum festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Die Beamten stellten bei den zwei Tatverdächtigen neben der entwendeten Geldbörse des Geschädigten auch ein Pfefferspray, ein Messer und jeweils eine geringe Menge Betäubungsmittel fest und sicher.Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Verstoßes gegen das Waffengesetz und Betäubungsmittelgesetz.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!