Tätlicher Radfahrer: Wer hat den Übeltäter gesehen?

Polizei Autofahrer beleidigt und leicht verletzt - Zeugen gesucht

Zu einer Nötigung im Straßenverkehr ist es am Dienstagmittag in Chemnitz gekommen: Laut Aussagen der Polizei war ein 55-Jähriger in einem Renault Scenic auf der Straßburger Straße unterwegs und wollte einen Radfahrer überholen. Das verhinderte dieser, indem er Schlangenlinien fuhr. In der Kurve zur Florian-Geyer-Straße bremste er den Renault schließlich aus, wobei es angeblich zu einer leichten Berührung kam. Als der 55-Jährige aussteigen wollte, wurde er von dem Radfahrer tätlich angegriffen und die Autotür wieder zugeschlagen. Darüber hinaus kam es zu verbalen und gestischen Beleidigungen. Außerdem trat der Radler gegen das Fahrzeug, bevor er in Richtung Beckerstraße verschwand. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von 400 Euro, der Mann hinter dem Steuer wurde leicht verletzt.

Laut der Täterbeschreibung ist der Unbekannte ungefähr 1,85 Meter groß, 25 bis 30 Jahre alt sowie schlank und sportlich. Er trug bei der Tat wohl eine dunkle Sonnenbrille, ein graues Shirt und eine rote Hose. Er trug außerdem eine Bauchtasche. Sein Fahrrad war laut Polizeiangaben ein dunkelblaues Trekkingrad ohne Schutzbleche. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, können sich unter 0371 5263-0 bei den Chemnitzer Beamten melden.