Tag des Buches: 40 "wilde" Bücher am Campus der TU versteckt

Aktion "Universitas" macht mit bei "Huch! Mich hat ein Buch gefunden"

Heute ist Tag des Buches und bundesweit läuft anlässlich dessen die Aktion "Huch! Mich hat ein Buch gefunden". Die Buchhandlung "Universitas" aus Chemnitz Bernsdorf (zu finden in der Mensa am Campus Reichenhainer Straße) beteiligt sich am heutigen Dienstag daran und hat 40 Bücher "ausgewildert", die nun von Bücherwürmern und Leseratten am ganzen Campus gefunden werden dürfen.

Wie findet man ein Buch?

Jeder, der die Augen offen hält, kann die Bücher finden und sogar noch oben drauf an einem Gewinnspiel teilnehmen. Wenke Helmboldt, die Inhaberin der Buchhandlung, hat auf der "Universitas"-Facebookseite von jedem Buch in seinem Versteck ein Foto gemacht und gepostet. Auch auf der Instagramseite sind einige Verstecke abgebildet.

Eine Aktion für jeden

Nicht nur die Buchhandlung "Universitas" kann mitmachen, jeder darf! Ihr habt ein Buch übrig, dass ihr loswerden wollt und was noch gut in Schuss ist? Dann versteckt es irgendwo mit einer Erklärung in schriftlicher Form und postet ein Bild des Verstecks mit dem Hashtag #wildesbuch. Unter diesen Hashtags kann dann jeder die Verstecke sehen und das Buch finden, wenn er denn schnell genug ist. Unter allen Buchfindern, die ein Bild ihres wilden Buches auf Instagram teilen, werden außerdem Tickets für die Frankfurter Buchmesse und Bücherchecks verlost. Mitmachen lohnt sich und es ist ein toller Spaß, auch wenn Ostern schon vorbei ist.