• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Tankstelle-Projektraum zeigt aktuelle Ausstellung

Finissage Ab 16.30 Uhr sind die Projekte und Objekte zu Bestaunen

Am morgigen Donnerstag findet im Tankstelle-Projektraum auf der Zwickauer Straße die Finissage zur aktuellen Ausstellung statt. Künstler Rolf Lieberknecht zeigt darin Projekte und Objekte der vergangenen Jahre.

Programm

Die Schau ist von 16.30 bis 18.30 Uhr zum letzten Mal zu sehen. Ab 19 Uhr spricht der Künstler selbst über seine Projekte im öffentlichen Raum, er stellt dabei sowohl realisierte als auch nicht realisierte vor.

"Experiment wagen"

Der Tankstelle-Projektraum wird im Herbst vier Jahre alt. Im November 2018 haben zwei Männer der alten Tankstelle auf der Zwickauer Straße, an der Ecke Guerickestraße, neues Leben eingehaucht: Physiker Christian von Borczyskowski und Künstler Rolf Lieberknecht. "Wir wollen damit ein Experiment wagen", sagte Lieberknecht damals, der zusammen mit seinem Freund Christian von Borczyskowski die Pacht des Glaspavillons, der unter und um die historische Tankstelle gebaut wurde, übernommen hatte. Von Borczyskowski war von 1993 bis 2013 Professor für Physik an der Technischen Universität Chemnitz, Rolf Lieberknecht war von 1989 bis 2012 Professor für Dreidimensionale Medien der Bildenden Kunst an der Universität Duisburg-Essen und an der Folkwang Universität der Künste Essen. Als erstes künstlerisches Projekt war in dem Pavillon eine Ausstellung von Schwarz-Weiß-Fotografien des Fotografen Ulf Dahl zu sehen. Passend zum Objektraum bildeten die Fotos eine Reihe von alten Tankstellen ab. Jede Ausstellung in den letzten Jahren wurde von diversen Veranstaltungen, meist Vorträgen, begleitet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!