Tausende Bienen bevölkern Dach der Stadthalle Chemnitz

Projekt Veranstaltunsgshäuser sollen für nachhaltige Projekte genutzt werden

Pünktlich zum diesjährigen Welt-Bienen-Tag am 20. Mai 2020 kann die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH ca. 30.000 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßen. Im Rahmen des Nachhaltigkeitskonzeptes im neuen Carlowitz Congresscenter Chemnitz, welches im November seine Türen öffnet, wurde ein Bienenprojekt ins Leben gerufen, welches nun in Kooperation mit dem Dr.-Wilhelm-André Gymnasium erfolgreich umgesetzt werden konnte.  

Chemnitzer Stadthonig kann nächstes Jahr geerntet werden 


Ein Schwarm von ca. 30.000 Bienen wurde auf dem Dach des Gebäudekomplexes Stadthalle Chemnitz/ Carlowitz Congresscenter Chemnitz angesiedelt und könnte auf bis zu vier Völker zukünftig erweitert werden. Zudem soll das Dach noch mit Hochbeeten begrünt und ein Gehweg angelegt werden. "Unser Ziel ist es, die verfügbaren Flächen unserer Veranstaltungshäuser effektiv und für nachhaltige Projekte zu nutzen. Dabei kam uns unter anderem die Idee der Bienenhaltung", erzählt Marko Roscher, Nachhaltigkeitsmanager der C³ GmbH. Damit soll ein Beitrag zum Schutz des bedrohten Insekts geleistet und dem Rückgang der weltweiten Bienenpopulation entgegengewirkt werden. Die Grünflächen der Chemnitzer Innenstadt insbesondere die Bäume, Sträucher und Hecken bieten den Bienen reichlich Nahrung, sodass die Stadtbienen möglicherweise weniger mit Pestiziden in Kontakt kommen als die Bienen, welche landwirtschaftliche Nutzflächen anfliegen.  
Um eine sachgerechte Haltung und professionelle Betreuung der Bienen zu gewährleisten, wird das Team der C³ von Kooperationspartnern und Experten unterstützt. Die Bienenvölker stammen vom regionalen Imkerverein Chemnitz 1874 e.V. zur Vermeidung der Einschleppung von Krankheiten, wie es bei Internetbestellungen häufig der Fall ist. Darüber hinaus wurde das André-Gymnasium in Chemnitz in das Projekt integriert. Die Nachhaltigkeits-AG des Gymnasiums unter der Leitung der Lehrer Frau Rößler und Herr Schmidt wird sich zukünftig um die regelmäßige Betreuung der Bienenstöcke kümmern und während der Hauptsaison von April bis Juni einmal pro Woche imkerliche Arbeiten, wie das Kontrollieren oder Einsetzen der Waben, übernehmen. 
Zur Eröffnungsveranstaltung des Tagungszentrums "Denk weiter - Das Kongressfestival der Nachhaltigkeit" am 6. und 7. November können Interessierte im Rahmen einer Führung einen Blick auf das Dach werfen und mehr über die Haltung der Bienenvölker erfahren. Kongressgäste dürfen sich zukünftig außerdem auf frischen Chemnitzer Stadthonig freuen, den man voraussichtlich im Folgejahr nach der Ansiedelung der Bienen ernten kann.