Team Honda ADAC Sachsen bereit für Saisonauftakt

Motorsport Team geht mit zwei neuen Fahrzeugen ins Rennen

team-honda-adac-sachsen-bereit-fuer-saisonauftakt
Moritz Oestreich, Dominik und Marcel Fugel freuen sich auf den Saisonauftakt in Oschersleben. Foto: Team Honda ADAC Sachsen

Wie bereits in den vergangenen zwei Jahren setzt die Motorsportabteilung des Autohauses Fugel auch 2018 ihre Zusammenarbeit mit Honda Deutschland und dem ADAC Sachsen fort. Unter der Schirmherrschaft des ADAC Sachsen gehen in der kommenden Saison der Rennserie "ADAC TCR Germany" zwei Civic Type R TCR an den Start, die von der italienischen Rennwagenschmiede JAS aufgebaut wurden und im "Team Honda ADAC Sachsen" zum Einsatz kommen werden.

Moritz Oestreich, der im vergangenen Jahr bereits einen Sieg einfahren konnte, wird auch in der kommenden Saison als Fahrer starten. Ebenfalls zum Team gehört sein Vater, der ehemalige DTM Pilot Markus Oestreich, der erneut als Renningenieur tätig sein wird.

Nach Verletzung wieder am Start

Sein Comeback in der ADAC TCR Germany feiert Dominik Fugel. Im Vorjahr bremste ihn eine Rückenverletzung aus, die er sich bei einem schweren Unfall auf dem Nürburgring zugezogen hatte. Nach erfolgreicher Operation und Rehabilitation ist Dominik Fugel wieder einsatzbereit und freut sich darauf, "das neue Arbeitsgerät auf der Rennstrecke an den Grenzbereich zu führen". Ihm wird dabei die Unterstützung der ADAC Stiftung Sport zuteil, welche schon Motorsportler wie Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg oder der amtierende DTM Champion René Rast erhielten.

Zusätzlich geplant sind zum Saisonauftakt in Oschersleben zwei Gaststarts von Marcel Fugel, dem jüngeren Sohn von Firmeninhaber Markus Fugel. Marcel Fugel wird mit einem Vorjahresfahrzeug antreten und je nach Ergebnis noch an weiteren Rennen teilnehmen.

Teammeisterschaft wird anvisiert

Ziel des "Team Honda ADAC Sachsen" rund um Teamchef Jan Viertel ist - nach knapp verpassten Gesamtsiegen in den vergangenen beiden Jahren - der Gewinn der Teammeisterschaft. In der Fahrerwertung wird ein "Top 3"-Platz angestrebt. bl