Teilen macht reich

Wort zum Sonntag

Der 11.11. ist im Kirchenkalender der "Martinstag", der Gedenktag an den Hl. Martinus, den späteren Bischof von Tour. Er lebte Anfang des 4. Jahrhunderts. Als junger Mann war er römischer Soldat. Und als solcher, so erzählt die Legende, soll er seinen Soldatenmantel mit einem Bettler geteilt haben, indem er ihn mit dem Schwert in zwei Teile schnitt. Und das ist bis heute im Gedächtnis geblieben, nicht seine Reden, sondern sein Tun. Der Martinstag hat von daher eine ernste Seite: Geh an Menschen in Not nicht achtlos vorüber; Du kannst etwas tun. Zugleich wird der Martinstag oft fröhlich mit Laternenumzügen gefeiert. Er hat also auch eine fröhliche Seite: Gutes tun macht nicht arm, sondern froh. Ich wünsche Ihnen, dass Sie solche Christen sind, oder solchen Christen begegnen, die ernsthaft und froh Gutes tun, indem sie von ihrem Leben etwas mit anderen teilen.