Telefon-Betrüger schlagen erneut in Chemnitz zu

Kriminalität 40-Jährige um hohe Geldsumme gebracht

telefon-betrueger-schlagen-erneut-in-chemnitz-zu
Foto: Heiko Küverling/iStockphoto

Im Chemnitzer Stadtteil Kaßberg wurde nach Angaben der Polizei eine 40-jährige Frau Opfer eines Betrugs. Unbekannte haben die Frau mehrmals angerufen und behaupteten, sie wären Mitarbeiter einer Softwarefirma. Der Computer des Opfers wäre von Viren befallen und sie solle sich daher ein Programm herunterladen. Um eine angebliche Sicherheitslizenz zu verlängern, wurde sie gebeten, über ihren Online-Banking-Zugang geringe Bargeldbeträge zu überweisen. Sie kam der Aufforderung nach. Später bemerkte die Frau, dass von ihrem Konto mehrere hundert Euro abgebucht worden waren, anstatt der geringen Geldbeträge. Sie erstattete daher eine Anzeige wegen Betrugs.

Die Polizei warnt eindringlich davor, auf solche Telefonate einzugehen und sich vorher Rat bei Bekannten und Verwandten zu suchen. Bereits am Dienstag kam es im Direktionsbereich Chemnitz zu mehreren Betrugsversuchen durch Anrufe von Unbekannten.