Theodorakis Werke in der Friedenskirche

Veranstaltung Quijote sammelt Spenden für die Flüchtlingshilfe

theodorakis-werke-in-der-friedenskirche
Foto: Quijote

Am Freitag, den 7. April findet in der Friedenskirche in Chemnitz das Benefiz-Konzert "Sonne der Gerechtigkeit" mit Quijote statt. Um 19 Uhr erklingen in der Kaßbergstraße griechische Töne.

Die Musiker von Quijote haben sich in den vergangenen Jahren nicht nur bei Insidern mit ihren deutschsprachigen Interpretationen vom griechischen Komponisten Mikis Theodorakis einen Namen gemacht. Seine Stücke haben die drei Chemnitzer immer wieder auf Entdeckungsreisen eingeladen. Mehrfach besuchten sie sogar den Komponisten selbst.

Die Lieder von Theodorakis handeln vom Leben in einem besetzten Land, unter Terror und Krieg. Aber auch, was es bedeutet, Widerstand zu leisten oder im Bürgerkrieg am Leben zu bleiben. Sie erzählen aber auch von einer großen Liebe zur griechischen Heimat.

Die Musiker von Quijote hoffen auf die Spenden des Publikums für die in Chemnitz ansässige "Flüchtlingshilfe Balkanroute", die sich derzeit in Gründung zum gemeinnützigen Verein "Human Aid Collectiv" befindet.