Thomas Böttcher zu Gast in der Stadthalle

Show Bekannter Radiomoderator erzählt vom Leben in der Medienwelt

thomas-boettcher-zu-gast-in-der-stadthalle
Foto: Berezko/Getty Images/iStockphoto

Thomas Böttcher moderierte von 1995 bis 2016 bei den sächsischen Hörfunksendern Radio PSR, Antenne Sachsen und zuletzt R.SA als Comedyduo mit Uwe Fischer eine eigene Sendung. Unter dem Titel "Lieber radioaktiv als im Radio aktiv" blickt er jetzt bei seinem ersten Soloprogramm auf der Bühne autobiografisch und mit einem Augenzwinkern hinter die Kulissen des Radiogeschäfts. Am 9. März um 20 Uhr beginnt die knapp zweistündige Show bestehend aus Sketchen und Erzählungen in der Stadthalle.

Einblicke in die Medienwelt

"Ich werde immer wieder gefragt: 'Wie bist du eigentlich zum Radio gekommen? Bist du früh wirklich immer lustig oder nimmst du Drogen?' Antworten auf diese Fragen und auf solche, die sich bisher noch keiner getraut hat zu stellen, bekommt man im dem Bühnenprogramm", so Böttcher. Er wolle mit der Show einen exklusiven Blick hinter den Vorhang der bunten Medienwelt gewähren. Thomas Böttcher wuchs in Delitzsch auf und ist gelernter Elektriker. Kurz nach der Wende begann seine Karriere als Radiomoderator.