• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Tierpark Chemnitz: Wegen Bauarbeiten werden Wege gesperrt

Tierpark Ställe in Huftieranlage werden seit Mittwoch zurückgebaut

Im Chemnitzer Tierpark haben Bauarbeiten in der großen Huftieranlage begonnen. Seit Mitte der Woche läuft der Rückbau der Ställe und Wege. Die Steinböcke sind vorübergehend aus ihrer Anlage aus- und auf den Viehhof eingezogen und derzeit nicht zu sehen.

Doppelte Wege auf dem "Huftierberg"

Der "Huftierberg" - in dem Bereich, in dem die Hirsche, Anoas, Kulane, Wildesel, Trampeltiere und Steppenfüchse leben - kann über den Weg bei den Hyänen erreicht werden. Einige Wege müssen nun doppelt begangen werden.

Bau eines Eiszeitspielplatzes und einer Steinbockanlage

Die nächsten beiden Vereinsprojekte sind der Bau eines Eiszeitspielplatzes mit Zieselgehege auf dem Gelände der alten Schneeziegenanlage und der Umbau der Steinbockanlage zu einer Doppel-Anlage für Dscheladas und Steinböcke.

Länger leerstehende Gehege

Es handelt sich dabei um modifizierte Maßnahmen aus dem Masterplan Tierpark Chemnitz 2030+ aus der Phase III, die aufgrund schon länger leerstehender Gehege vorgezogen werden. Dadurch sollen weitere Attraktionen geschaffen werden. Zunächst bedeuten die Bauarbeiten aber Verkehrseinschränkungen:

Voraussichtlich für die gesamte Zeit der Baumaßnahmen werden im Tierpark Wege gesperrt und damit der Rundgang durch die Anlage unterbrochen.

Ab dem Ende des Nasenbärgeheges in Richtung Huftiere ist der Durchgang dann nicht mehr möglich.