Tom Scheffel zeigt sich optimistisch

Fussball Chemnitzer FC gastiert am Samstag in Zwickau

tom-scheffel-zeigt-sich-optimistisch
Tom Scheffel vom CFC ist derzeit verletzt. Foto: Knut Berger

Chemnitz . Auf schneebedecktem Boden haben die Drittliga-Kicker des Chemnitzer FC am vergangenen Montag den Trainingsauftakt im neuen Jahr vollzogen. Neben den beiden langzeitverletzten Spielern Tom Scheffel und Marc Endres fehlte auch der angeschlagene Fabian Stenzel. Dagegen war Stefano Cincotta, der den Verein ursprünglich aus sportlichen Gründen verlassen wollte, im Sportforum mit dabei. "Ich habe mich noch einmal intensiv mit Stefano über seine kurzfristigen sportlichen Perspektiven beim CFC ausgetauscht. Am Ende sind wir zu dem gemeinsamen Entschluss gekommen, dass es die beste Lösung für beide Seiten ist, wenn er mindestens bis zum 30. Juni 2017 beim CFC bleibt", sagte Sportdirektor Stephan Beutel.

Scheffel schwitzt unterdessen nach seinem Kreuzbandriss weiterhin täglich bei der Reha unter Regie von Physiotherapeut Sebastian Lange. "Wir sind gemeinsam schon ein großes Stück vorwärts gekommen. Doch ich muss weiter Geduld haben und bin längst noch nicht am Ziel", sagte Scheffel. Dennoch sei er grundsätzlich optimistisch. Am kommenden Samstag läuft der CFC beim ZEV-Hallenmasters in Zwickau auf und trifft dort ab 15 Uhr in der Vorrunde auf den 1. FC Nürnberg (U21) sowie Dukla Prag.