• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Torjäger Fink fühlt sich fit

Fussball Chemnitzer FC empfängt Bremen II

Der Chemnitzer FC (7.Platz/ 18 Punkte) hat am letzten Oktoberwochenende in der 3. Fußball-Liga die Chance, aus der aktuellen Jahreszeit einen goldenen Herbst zu machen. Denn nach zwei Siegen in Folge kann die Mannschaft von Cheftrainer Sven Köhler nun den dritten Streich folgern lassen. Dafür müssen die Himmelblauen am kommenden Samstag (Anstoß ist 14 Uhr im Stadion an der Gellertstraße) den SV Werder Bremen II besiegen. Die Norddeutschen, die mit 12 Punkten auf dem 17. Tabellenplatz stehen, reisen mit der Empfehlung eines 1:0 Heimsiegs gegen den FC Rot-Weiß Erfurt an. Nicht nur deshalb warnt Anton Fink vor dieser Aufgabe. "Bremen ist keine Laufkundschaft, wir müssen uns alles gemeinsam aufs Neue erarbeiten. Denn in der Liga geht es nach wie vor sehr eng zu", sagt der CFC-Torjäger. Wenn Fink aber an das letzten Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg anknüpft, in dem er beim 4:2-Sieg seines Teams zwei Tore markierte und einen Treffer vorbereitete, könnte es mit dem nächsten Dreier durchaus klappen. In der laufenden Saison hat der Offensivspieler bisher 9 Tore erzielt und zugleich seine Führung in der ewigen Drittliga-Torschützenliste ausgebaut. In dieser Wertung steht der 29-Jährige mit 110 Toren souverän ganz oben. Seine persönliche Bilanz spielt für den Kicker jedoch stets eine untergeordnete Rolle. Vielmehr sei es von Bedeutung, dass die Mannschaft ihre Ziele erreicht. "Ich fühle mich auf jeden Fall fit", stellt der gebürtige Dachauer klar. kbe