Tourismus unter einem Dach

Erzgebirge Verbands-Verschmelzung zum 1. Januar

Auf ihren außerordentlichen Mitgliederversammlungen am Donnerstag haben der Tourismusverband Erzgebirge (TVE) und die Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge mit über 98 Prozent Mehrheit ihre Verschmelzung mit Wirkung zum 1. Januar 2013 beschlossen. Beide Verbände arbeiten bereits seit Jahren partnerschaftlich zur Gewinnung von Reisenden für die Ferienregion zusammen. Dazu erklärte Frank Vogel, Vorstandsvorsitzender des Tourismusverbandes und Landrat des Erzgebirgskreises: "Mit der Fusion des Tourismusverbandes Erzgebirge und der Tourismusgemeinschaft Silbernes Erzgebirge ist es gelungen, das Erzgebirge erstmals unter einem starken Dach zusammenzuführen. Wir haben unsere Hausaufgaben mit Blick auf die Tourismusstrategie 2020 des Freistaates Sachsen gemacht und sind damit sogar Vorreiter unter den sächsischen Tourismusregionen." Die beschlossene Fusion setzt einen Umstrukturierungsprozess im Erzgebirge fort, der 2010 mit der Verschmelzung der Tourismusgemeinschaft Mittleres Erzgebirge und des Vereins Ferienstraße Silberstraße auf den Tourismusverband Erzgebirge eingesetzt hat. Der Verband folgt damit direkt dem Auftrag des Freistaats Sachsen zur Neustrukturierung der sächsischen Tourismuslandschaft. Nun gilt es, die Verschmelzung auch praktisch zu vollziehen und umzusetzen. Mit dem Aufbau von Produktlinien-Arbeitsgruppen bereits ab dem ersten Quartal 2013 wird eine wichtige Basis für die Marketingarbeit des Verbandes geschaffen. Für Veronika Hiebl, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge steht fest: "Durch mehr Basisnähe und den Aufbau von Netzwerken entstehen für alle Mitglieder Möglichkeiten, sich aktiv in die Arbeit des 'neuen' Tourismusverbandes Erzgebirge einzubringen und bei der Entwicklung von Themen und Produkten mitzuwirken."