Trauer um Ehrenpräsident der Handwerkskammer Chemnitz

trauer Wolfgang Rühlig im Alter von 87 Jahren verstorben

Wie die Handwerkskammer Chemnitz am heutigen Dienstag bekanntgab, ist der langjährige Ehrenpräsident der Handwerkskammer Chemnitz und ehemalige Präsident des Sächsischen Handwerkstages, Wolfgang Rühlig, am vergangenen Samstag im Alter von 87 Jahren verstorben.

Trauer um einen "außergewöhnlichen Menschen"

Der aktuelle Präsident der Handwerkskammer Chemnitz, Frank Wagner, sagte dazu: "Wir trauern um einen außergewöhnlichen Menschen, der sich voller Leidenschaft, mit viel Schwung und Einsatzfreude seiner gesellschaftlichen Aufgabe stellte. Hochmotiviert vertrat er die Interessen der Handwerkerschaft auf landes- und bundespolitischer Ebene. Unvergessen sind sein Einsatz für das duale System in der Ausbildung und für den Erhalt des Meisterbriefs. Wolfgang Rühlig wird uns, allen Weggefährten, Kollegen und Freunden als schaffensfrohe, mutige und temperamentvolle Persönlichkeit unvergessen bleiben."

Ein Wegbegleiter der sozialen Marktwirtschaft in Sachsen

Neben der entscheidenden Rolle innerhalb der Handwerkskammer Chemnitz, war er als Inhaber eines mittelständischen Bauunternehmens in Limbach-Oberfrohna sowie als Interessenvertretung von mehr als 24.000 Handwerksbetriebe aktiv und zählt somit zu den Wegbereitern der sozialen Marktwirtschaft in Sachsen. Wolfgang Rühlig erhielt 2007 zur Auszeichnung seiner Verdienste, den Sächsischen Verdienstorden. Weiterhin wurde er im Jahre 1993 von der Handwerkskammer Chemnitz mit dem Ehrenzeichen Gold und vom Sächsischen Handwerkstag 2007 mit dem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet.