• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Trio verprügelt und raubt Mann aus - später trifft er erneut auf die Täter

Kriminalität Polizei stellen einen Verdächtigen

Am Donnerstagmorgen gegen 5 Uhr war ein 21-Jähriger auf der Hartmannstraße im Ortsteil Schloßchemnitz stadtauswärts zu Fuß unterwegs. Dabei wurde er an der Kreuzung Leipziger Straße von drei Unbekannten angesprochen, die den 21-Jährigen dann verfolgten - auch nachdem er die Straßenseite gewechselt hatte. Das Trio schubste ihn und schlug ihn bis er am Boden lag. Dann durchsuchten sie ihr Opfer nach Wertsachen; sie nahmen ein Portemonnaie und zwei Mobiltelefone mit sich. Dann verschwanden die Täter und ließen den 21-Jährigen verletzt zurück.

Am Abend traf er die Täter wieder!

Als der 21-Jährige am Abend in der Innenstadt unterwegs war, erkannte er bei einem Mann eines seiner geraubten Telefone wieder. Außerdem kam ein weiterer Mann hinzu, der ihm bekannt vorkam und offenbar an dem Raubüberfall beteiligt gewesen war. Daraufhin alarmierte der Geschädigte die Polizei. Die Beamten konnten den Mann mit dem gestohlenen Handy in einem Einkaufszentrum stellen - jedoch hatte er das Gerät nicht mehr bei sich.

Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Raubes.



Prospekte