• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Trucks mit Hut zaubern Musik, Theater und Artistik

Hutfestival Schmelztiegel der europäischen Straßenkunst steht bevor

Eigentlich sollte im Mai die dritte Auflage des Chemnitzer Hutfestivals stattfinden. 50.000 Besucher kamen dazu in den letzten Jahren an drei Tagen in die City. Durch Corona war lange nicht klar, ob und wie das Festival 2020 gestaltet werden könnte. "In den letzten Monaten musste alles komplett neu gedacht werden. Jetzt ist ein kleineres, aber charmantes Festival auf Augenhöhe entstanden", sagt Yvonne Buchheim von der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH. Das Hutfestival geht in diesem Jahr auf Reisen - ab dem 9. Oktober durch 18 Orte der Kulturregion Chemnitz. Dazu gibt es 20 Auftritte in Chemnitzer Stadtteilen, wie zum Beispiel im Innenhof der Schönherrfabrik, in der Rudolfschule in Gablenz, auf dem Rathausplatz in Wittgensdorf, im Hospiz in Altendorf oder am Bahnhof Hilbersdorf. An jedem Ort zaubert ein Hutmobil - ein Truck, auf dem ein drei Meter breiter und zwei Meter hoher Hut das Erkennungssymbol bildet - diverse Straßenkunst.

Solidarität mit Künstlern zeigen

Eine Show in der Stadthalle, am 10. Oktober um 20.25 Uhr, soll der Höhepunkt des diesjährigen Hutfestivals sein. Dafür verwandelt sich der Saal in eine Straßentheater-Bühne. Durch den Abend führt der Entertainer und Kaosclown Conrad Edwin Wawra. Artistik aus Brüssel, Seiltanz aus Schweden oder ein faszinierendes Puppenspiel - der Spieler muss dazu 40 Fäden in den Händen balancieren - sollen bei dem Spektakel präsentiert werden. "Es wird ein Schmelztiegel der europäischen Straßenkunst", kündigt Conrad Edwin Wawra an. Er macht zudem darauf aufmerksam, welche Bedeutung das Chemnitzer Hutfestival für die Künstler-Branche hat. "Täglich bekommen wir derzeit Mails mit Veranstaltungsabsagen. Das Hutfestival ist eine tolle Chance den Künstlern zu zeigen, dass man solidarisch mit ihnen ist - also kommt alle zum Festival!", ruft Wawra auf. Tickets für die Abendveranstaltung gibt es ab sofort im Ticketservice oder hier.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!