• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

TU Chemnitz forscht zu den Themen Barrierefreiheit und Indoor-Navigation

Forschung Team sucht Interessierte für Online-Befragung

Dass Satelliten Fußgänger durch Städte führen, ist heute Stand der Technik. Sobald man jedoch ein Gebäude betritt, in dem der Satellitenkontakt abreißt, stoßen diese Systeme an ihre Grenzen.

Indoor-Navigation als Forschungsgebiet der Zukunft

Wer dennoch in einem großen Gebäude auf kürzestem Weg sein Ziel finden will oder spezielle Informationen, etwa zur Barrierefreiheit, wünscht, benötigt Unterstützung. Diese Hilfe in Form einer App zur Indoor-Navigation und -Orientierung entwickeln derzeit Nachwuchsforscher der TU Chemnitz im Projekt "DYNAMIK". Konkret geht es um ein "Dynamisches Navigations- und Orientierungssystem für körperlich beeinträchtigte Menschen in Komplexgebäuden".

Die Teilnahme an der Online-Befragung

Aktuell sucht das Forschungsteam Teilnehmer für eine Online-Befragung, bei der Informationselemente dahingehend bewertet werden, ob diese bei der Innenraum-Navigation nützlich oder unterstützend sind. "Dabei ist sowohl die Vorbereitung auf eine Navigation in einem fremden Gebäude als auch der Prozess der Navigation selbst von Interesse", berichtet Lena Franzkowiak vom Projektteam. Der Fragebogen ist bis zum 5. April unter folgendem Link abrufbar. Alle Angaben, die gemacht werden, sind anonym und können nicht auf die jeweilige Person zurückgeführt werden.

Innovativer Einsatz in eigenen Uni-Gebäuden

Für die Zukunft planen die Nachwuchsforscher einen Test von verschiedenen Beispielrouten im neuesten Gebäude der TU Chemnitz - der Unibibliothek in der "Alten Aktienspinnerei". Da es sich um ein öffentlich zugängliches Gebäude handelt, das sich mit einer Größe von mehr als 12.300 Quadratmetern Nutzfläche auf sechs Etagen erstreckt, ist es für die geplanten Tests ideal. Diese finden jedoch erst statt, sobald die Hygienevorschriften dies zulassen. Interessierte können dennoch bereits jetzt Kontakt mit dem Team aufnehmen.



Prospekte