• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

TU Chemnitz hisst an allen elf Fahnenmasten die Regenbogenflagge

Aktion Universität setzt auf Vielfalt am Christopher Street Days

OT Zentrum. 

OT Zentrum. Anlässlich des Chemnitzer Christopher Street Days (CSD) am 31. Juli 2021 werden an der Technischen Universität Chemnitz an allen elf Fahnenmasten die Regenbogenflagge gehisst. Zudem färbt die TU Chemnitz - wie schon im Rahmen ihrer Regenbogen-Logo-Aktion (https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/10775) anlässlich des Fußball-EM-Spiels Deutschland gegen Ungarn - ihr Logo in Regenbogenfarben. Damit führt die TU Chemnitz ihre Kampagne #wirsindchemnitz (https://www.tu-chemnitz.de/tu/pressestelle/aktuell/8974) fort und setzt erneut ein deutliches Zeichen: "Die TU Chemnitz bekennt mit ihren TUC-Regenbogenflaggen und ihrem TUC-Regenbogenlogo im wahrsten Sinne des Wortes Farbe - und zwar gegen Diskriminierung sowie für Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit. Dafür steht auch das Bekenntnis des Senates und des Rektorates der TU Chemnitz zu Weltoffenheit, Toleranz und Vielfalt - das integraler Bestandteil der Wertegemeinschaft der TU Chemnitz ist, das wir konsequent n ach innen leben und das wir selbstbewusst nach außen tragen", sagt Prof. Dr. Gerd Strohmeier, Rektor der TU Chemnitz. "Wissenschaft lebt vom Austausch der Ideen", ergänzt der Prorektor Lehre und Internationales, Prof. Dr. Maximilian Eibl, "und diesem Austausch dürfen keine Grenzen gesetzt werden."

Vielfalt leben und erleben

Die TU Chemnitz hat in den letzten Jahren zahlreiche Anstrengungen unternommen, Vielfalt zu leben. Dafür stehen beispielsweise die Ordnung zum Schutz vor und Umgang mit Diskriminierung und sexualisierter Gewalt an der Technischen Universität Chemnitz (Antidiskriminierungsordnung: https://www.tu-chemnitz.de/gleichstellung/aktuelles/dokumente/ab_24_2020.pdf), der Erhalt des Prädikats "Gleichstellung ausgezeichnet!" als eine von zehn Hochschulen in Deutschland und einzige Hochschule im Freistaat Sachsen sowie die Einrichtung genderneutraler Toiletten an allen Campusteilen.

"Die TU Chemnitz als Bildungs- und Forschungseinrichtung bietet Menschen aus der ganzen Welt ein Zuhause und heißt sie herzlich willkommen, unabhängig davon, woher sie kommen, welcher Religion sie angehören, welche sexuelle Orientierung sie haben oder welche Form des Zusammenlebens sie wählen.

Aus dieser Überzeugung heraus wünschen wir uns nicht nur auf dem Campus der Universität, sondern auch darüber hinaus ein weltoffenes und von Akzeptanz geprägtes Klima. Daher treten wir Äußerungen und Handlungen, die diesem Anliegen widersprechen, insbesondere rassistischen, rechtsextremen oder gar offen rechtsradikalen Positionen, entschieden entgegen. Wir fordern alle in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur in der Verantwortung stehenden Menschen mit Nachdruck auf, weiterhin für eine offene und diskriminierungsfreie Gesellschaft zu streiten und für die Grundwerte einer freien, demokratischen und offenen Gesellschaft einzutreten!"

Stichwort: #wirsindchemnitz

Mit der Kampagne #wirsindchemnitz anlässlich der Ereignisse im August 2018 in Chemnitz hatte die TU Chemnitz schnell und entschieden ein deutliches Zeichen für Toleranz, Vielfalt, und Weltoffenheit gesetzt.

Stichwort: Christopher Street Day

Der Christopher Street Day (CSD) ist ein Fest-, Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen. An diesem Tag wird für die Rechte dieser Gruppen sowie gegen Diskriminierung und Ausgrenzung demonstriert. Der CSD erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street im Stadtviertel Greenwich Village am 28. Juni 1969. In Deutschland finden die CSD-Demonstrationen nicht genau am historischen Datum statt, sondern an den Wochenenden von Juni bis August.

Stichwort: Regenbogenfahne

Die Regenbogenfahne steht in zahlreichen Kulturen weltweit für Aufbruch, Veränderung und Frieden. Sie gilt zudem als Zeichen der Toleranz und Akzeptanz, der Vielfalt von unterschiedlichen Lebensformen, der Hoffnung und der Sehnsucht. Sie ist in abgewandelter Form zugleich das internationale Symbol der LGBTIQ*-Bewegung und ihres Engagements um Akzeptanz und Gleichberechtigung. Die Abkürzung steht für die englischen Begriffe Lesbian, Gay, Bisexual, Trans, Intersexual und Queer (deutsch: lesbisch, schwul, bisexuell, transgender / transsexuell, intersexuell, queer). Die Regenbogenflaggen wehen weltweit u. a. am Christopher Street Day.



Prospekte & Magazine