• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

TU Chemniz: Neues berufsbegleitendes Studium

Bildung Präventionsmanagement an dem Wintersemester belegbar

An der TU Chemnitz steht das Wintersemester 2018/19 in den Starlöchern und mit ihm ein neuer Weiterbildungsstudiengang: Das berufsbegleitende Studienprogramm "BA Präventionsmanagement - Kompetenzen für soziale Interventionen", das mit dem Bachelor of Arts abschließt.

"In allen Bereichen gesellschaftlicher und kommunaler Prävention - sei es beispielsweise in der sozialen Arbeit in Städten und Gemeinden, im öffentlichen Dienst, in der Wohlfahrt oder in der Diakonie - werden heute immer mehr Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen gefordert. Zumal sich das Berufsfeld aktuell verändert und multiprofessionelle Teams zum Standard werden", sagt Studiengangsleiter Udo Rudolph, Inhaber der Professur Allgemeine Psychologie und Biopsychologie.

In Kooperation mit Praxispartnern

Deshalb werde im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang ein breites fachbezogenes und anwendungsorientiertes Grundlagen-, Methoden- und Vertiefungswissen aus allen Bereichen der Prävention vermittelt. "Dabei kooperieren wir mit erfahrenen Praxispartnern und trainieren Gesprächsführung, Konfliktlösung und systemisches Arbeiten in kleinen Gruppen", ergänzt Rudolph.

Zugangsvoraussetzung ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Den Kern bilden zehn mehrtägige Module. Das letzte Semester ist der Bachelorarbeit vorbehalten. Weiterhin ist eine Fortsetzung des Studiums im künftigen Master Präventionsmanagement möglich. Dieser startet im Wintersemester 2019/20. Weitere Informationen unter www.tuced.de/ba-pvm/.



Prospekte