• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

U20-EM: Größter Erfolg seit 35 Jahren

Basketball Deutsche Junioren holen Bronze in Chemnitz

Die deutschen Junioren haben bei der U20-EM in Chemnitz die Bronzemedaille gewonnen und damit den größten Erfolg einer DBB-Mannschaft im Nachwuchsbereich seit 35 Jahren gefeiert. "Dieser Jahrgang war oft nah dran und hat es wirklich verdient, etwas Bleibendes in die Hand zu bekommen", zeigte sich Bundestrainer Alan Ibrahimagic mit dem Abschneiden seiner Jungs rundum zufrieden.

Gegen Kroatien kamen sie nicht an

Die Truppe um Kapitän Richard Freudenberg (Frankfurt) hatte sich ins Turnier gekämpft und schon in den Gruppenspielen gegen den späteren Europameister Israel (60:59), Griechenland (82:76) und Rumänien (86:70) überzeugenden Basketball geboten. In den anschließenden K.o.-Spielen wurden Island (77:63), die Türkei (78:61) und im Spiel um Bronze Frankreich (80:71) souverän in die Schranken gewiesen. Lediglich im Halbfinale gegen Kroatien (61:69) erwischte man keinen guten Tag und traf nur fünf von 22 Dreipunktwürfen.

Die Fans in Chemnitz machten ihrem Ruf als fachkundiges Publikum alle Ehre und standen wie ein Mann hinter ihrem Team. Allerdings war in der Zuschauerresonanz genügend Luft nach oben. Zweifellos war der Erfolg einer der Mannschaft, wobei Kostja Mushidi (Mega Leks, Serbien) und Filip Stanic (Rockets) am treffsichersten agierten. Auch von Olinde (Bamberg), Lagerpusch (Braunschweig) und Zylka (Weißenfels) wird noch zu hören sein. Den Titel sicherte sich Israel vor Kroatien.

Chemnitz - Top Austragungsort

Alle Beteiligten zeigten sich von den Bedingungen in Chemnitz angetan. Damit zeigte die Stadt nach der Deutschen Meisterschaft im Straßenradsport im letzen Jahr, dass sie solch sportliche Großereignisse zu stemmen weiß.



Prospekte