Um ein neues Level zu erreichen: Niners ziehen in die Messehalle um

Basketball Dauerkartenverkauf hat begonnen

Die Niners ziehen für ihre Heimspiele in der neuen ProA-Saison komplett in die Messehalle Chemnitz um. In den letzten Jahren hat der Verein bereits sieben Spiele (inklusive vier X-Mas-Games) in der großen Arena bestritten und dabei durchschnittlich 4.600 Zuschauer angelockt. Der Schnitt in der Hartmannhalle betrug dagegen nur 2.100 Fans. "Wir sind an Grenzen gestoßen. So gab es beispielsweise im VIP-Bereich keinerlei Wachstumsmöglichkeiten mehr", meint Geschäftsführer Steffen Herhold.

Deutliche Aufwertung der Messehalle

Um bundesligatauglich zu werden, will man nun ein neues Level erreichen. So wird die Messehalle demnächst kräftig aufgewertet. Neben zwei modernen LED-Anzeigetafeln soll ein nagelneues Parkett installiert werden. Außerdem werden hochauflösende Screens direkt vor den Zuschauerrängen an den Dachträgern angebracht, damit jeder Besucher jederzeit Spielstand und Statistiken im Blick hat. Auch der VIP-Bereich wird deutlich aufgewertet. Es stehen sogar Sponsoren-Logen zur Verfügung.

Frühbucherpreis bis 10. September

Der Dauerkartenverkauf startete in dieser Woche. Bisherige Dauerkartenbesitzer können bis 13. August neue Plätze auswählen, wobei ihnen ein ähnlicher Platz wie in der Hartmannhalle gewährt werden soll. Bis 10. September sind Dauerkarten zum Frühbucherpreis erhältlich. Das erste Heimspiel der Niners steigt am 28. September gegen Leverkusen.